Emanzipatorische Wege aus den Krisen – Analysen, Perspektiven, Organisierung

00Tage
00Stunden
00Minuten

Programmplan

Mittwoch 19. Juni

Grußworte

  • Prof.in Dr.in Manuela Schwartz
  • Staatssekretär Thomas Wünsch
  • Ostbeauftragter Carsten Schneider

Keynotes

  • Prof. Dr. Klaus Dörre
    In der Hitzefalle. Klima, Rechtsruck und die Vision eines ökologischen Sozialstaats
  • Prof.in Dr.in Naika Foroutan
    Emanzipation und Stagnation. Zur Widersprüchlichkeit postmigrantischer Gesellschaften

17:00 – 19:00Uhr

Get-together

ab 19Uhr

Freitag 21. Juni

Eröffnung

9:30 – 10:00Uhr

Panel III

  • Konflikte um ökologische und soziale Gerechtigkeit in der Klimakrise
  • Organizing gegen Armut und Ungleichheit
  • Die Welle brechen: Alle zusammen gegen den Faschismus?

10:15 – 12:30Uhr

Recap und Ausblick

12:30 – 13:30Uhr

Donnerstag 20. Juni

Eröffnung

9:30 – 10:00Uhr

Panel I

  • Tiefenströmungen unter der rechten Welle: affektive, sozialräumliche und sozialpsychologische Faktoren des Erstarkens der äußersten Rechten
  • Antisemitismus vor und nach dem ,7. Oktober‘
  • Rassistische Gewalt in Sachsen-Anhalt – Bedrohungslagen, öffentliche (De-)Thematisierung, politische Gegenstrategien

10:15 – 12:15Uhr

Mittagspause

12:15 – 13:30Uhr

Panel II

  • Heterogenität und Neuzusammensetzung der Klasse
  • Demokratiearbeit Jüdischer Institutionen
  • Digitalität zwischen Hass, Manipulation, Emanzipation und Mobilisierung

13:30 – 15:30Uhr

Kaffeepause

15:30 – 16:00Uhr

Gemeinsames Recap

16:00 – 17:30Uhr

Pause

17:30 – 18:00Uhr

Podium
Zivilgesellschaft: Nach der Wahl ist vor der Wahl

18:00 – 20:00Uhr